Massimo Marini

Es ist der Höhepunkt in der Karriere eines Mannes, als am 17. Oktober 2007 der erste große Durchstich des längsten Tunnels der Welt, des Gotthard-Basistunnels, gefeiert wird. Aber dieser Tag ist zugleich ihr Ende. Ein packender Gesellschafts- und Entwicklungsroman.

«Dobellis Buch ist dramatisch, ein Thriller von der Wucht einer griechischen Tragödie.« Anna Bernard, ZDF, 8. Okt 2010

«Ein packender Gesellschafts- und Entwicklungsroman.« Tages-Anzeiger, 2. Okt 2010

«Rolf Dobelli beweist in seinem neuesten Roman, wie souverän er das Handwerk des Romanschreibens beherrscht… Detailschilderungen vom modernen Stollenbau, Rückblenden in die deutsche Protestszene gegen die Nato-Nachrüstung, Stichdaten der schweizerischen Immigrationspolitik halten gekonnt die Balance mit gut erfundenen Handlungsabläufen. Dass mehr diese konkreten Ereignisblitze als ein aus dem Hintergrund wirkendes Wetterleuchten existentieller Verworrenheit dieses Buch durchstrahlt, gehört zum Markenzeichen des spätberufenen Autorentalents Dobelli.« Joseph Hanimann, Süddeutsche Zeitung, 29./30. Jan 2011

«Ein labyrinthischer Plot, durch den Dobelli einen mitzieht. Mit viel Tempo, mit durchaus prallem Metaphern- und Symbolgeflecht, hochgespannt und klar wie die Luft.« Elmar Krekeler, die literarische Welt, Welt am Sonntag, 10. Okt 2010

Start typing and press Enter to search


amazon

thalia

buch-de

buecher-de

bol-de

books-ch

buch-ch